Mit dem Grundeinkommen zur Befreiung von der Arbeit

Ein Beitrag vom 08. Juli 2017 für grundeinkommen.de

Hier das PDF

Advertisements

Eine Antwort zu “Mit dem Grundeinkommen zur Befreiung von der Arbeit

  1. Das ist ein herausragender Essay und ich verstehe nicht, warum er bisher so wenig Resonanz gefunden hat. Ich habe ihn glaube ich im August zum 1. Mal gelesen und dann Wolfgang vom Archiv Grundeinkommen bei einem Spaziergang gefragt, ob er dich kenne, was er bejahte.

    Dann ist mir vor lauter Frust über das Verhalten der Bündnis-Leute und Ärger darüber, das Wolfgang lange glaubte, er müsse jedes schwachsinnige Interview mit dem skandalösen Butterwegge auch noch fürs Archiv exzerpieren dein großer Text meiner Aufmerksamkeit wieder entschwunden.
    Erst jetzt beim Sichten all der hunderte von Links, die Wolfgang Monat für Monat postet und was davon wert ist aufgehoben zu werden ist mir dein Text wieder begegnet.
    Das Interview von Philip Kovce bei Ingenieur.de ist es auch wert wieder gelesen und aufgehoben zu werden.
    Und vielleich dämmert es Wolfgang ja inzwischen doch, dass es kontraproduktiv ist, die haarsträubend dummen und teilweise nachweisbar falschen Argumente von Butterwegge auch noch zu kopieren und damit weiter zu verbreiten.
    Am perfidesten fand ich, wie Butterwegge nach der unerträglichen „Diskussion“ mit Bohmeyer ein paar Tage später in der Süddeutschen das BGE als elitäres Projekt bezeichnete und wie der Professor im Ruhestand mit 3000€+ Pension den HartzVl-lern wieder und wieder erzählt, dass ein bedingungsloses Einkommen ganz schlecht für sie wäre!
    Sorry, ich kann’s nicht lassen. Rosas Resonanz habe ich erst im Mai und Talebs Anti-Fragilität habe ich erst letzte Woche entdeckt. Beide Bücher sind mir aber im Moment zu dick und zu komplex um sie wirklich durchzuarbeiten. Aber schon der Resonanzraum von Rosas Resonanzbegriff hat etwas horizonterweiterndes. Im Mai beim Kirchentag hat er in der Gethsemanekirche in Prenzlauer Berg eine tolle, auch witzig selbstkritische Vortragsperformance hingelegt.

    In der Hoffnung auf weitere Texte von dir mit freundlichsten Grüßen
    Jürgen Huber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s