Homophobe Heteros

Ein Kommertar zu „Alle Heteros sind homophob“

Es ist eben nicht so, dass Menschen einfach irgendwie „sind“ (z.B. binär entweder homo oder hetero), und in diesem „Sein“ doch bitteschön in Ruhe gelassen werden sollen. Leidenschaften entfalten sich in einem gesellschaftlichen Kräftefeld: Anerkennung, Verachtung, Geringschätzung, Peinlichkeit, Verbot.

Männer interessieren sich leidenschaftlich füreinander; sie sind besessen voneinander, beim Fußball ebenso wie im Büro. Wer kann mit wem: dies ist die Frage, um die es zeitlebens geht. Es wird geflirtet, was das Zeug hält. Mit Milieu-Unterschieden, Bauarbeiter machen das anders als Manager oder Wissenschaftler. Der Punkt ist hier nur: wie weit darf die Leidenschaft gehen, wann fängt es an, riskant oder peinlich zu werden. Und hier sitzen uns die alten religiösen Sexualverbote noch – mehr oder weniger – tief in den Knochen.

Ein Symptom für die Fortwirkung der alten Verbote ist der Bekenntniszwang. Ich bin mir nicht sicher, ob das Bekenntnis zum Hetero-Sein die Rolle spielt, die Fabian Goldmann ihm zuschreibt. Hetero ist doch die Default-Einstellung. Es sind die Abweichler, denen ein Bekenntnis abverlangt wird: insbesondere das Bekenntnis schwul zu „sein“. Das Bekenntnis des Schwulseins der Anderen festigt die immer bedrohte Sicherheit der Heteros, wirklich nur und ausschließlich hetero zu sein. Tolerant, ja, aber eben nicht „schwul“.

Die toleranten Heteros für homosexuelle Erfahrungen gewinnen. Zumindest für homosexuelle Phantasien. Eine Welt mit mehr Bisexualität wäre ganz einfach eine bessere Welt. Übrigens auch deshalb, weil die bisexuellen Hetero-Männer ihre Frauen besser verstehen können: sie können sich vorstellen, wie sexuell erregte Männer sich anfühlen, sie können sich vorstellen, wie es ist, einen Mann süß zu finden. Also geht es einfach nur darum, die armen unschuldigen Heteros zu verführen? Einerseits ja, warum auch nicht? Was wäre schlecht daran? Aber es geht auch um mehr, um die Perspektive einer glücklicheren, lustvolleren Welt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s