Lust auf Homosexualität – eine Entscheidung? angeboren? Verführung? – egal !

Mein Kommentar zur Demo am 17. Mai 2014:

Liebe ist besser als Lieblosigkeit,
Zärtlichkeiten zu erleben ist besser als auf Zärtlichkeiten zu verzichten,
Sex ist besser als kein Sex.

Für die Wertung, dass es an Homosexualität moralisch NICHTS auszusetzen gibt, ist es vollkommen gleichgültig, ob „Sexualität eine Entscheidung ist“ oder nicht.

Schluss mit der Identitätshuberei, entweder schwul oder hetero sein zu müssen. In einer toleranten, zunehmend queeren, bisexuellen und polyamoren Zukunft wird das niemanden mehr interessieren.
Was zählt, sind Sympathie, Empathie, Phantasie – traut euch, macht Propaganda für mehr Liebe!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Diverses veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s