Zwei Gedichte

Der Tag heute etwas finster
hat nicht richtig angefangen
und nun geht er schon zu Ende.

Unerledigtes belästigt
und verdirbt die schönen Dinge
(schreiben, lesen, träumen, singen),
denn es bleibt der Vorwurf stehen,
das Wichtigste blieb ungetan.

*

Die Demokratie bedroht ihre Zaungäste.

Die Überlegenen walzen die Schneisen;
das Nicht-Durchgesetzte weicht dem Durchgesetzten.
So verzaubern die Überlegenen die Unterlegenen:
das Durchgesetzte ist auch das einzig Richtige.

Angesprochen fühlen sich die Angesprochenen,
das laut Verkündete, das munter und elegant Getalkte
ebenso munter nachsprechen und
ebenso eifrig meinen zu können.

Der Nutzlose, der einfach nur leben will,
der Spuren nur in den Wunschwelten der Seinen hinterlassen will,
und schon dies für so unbescheiden hält wie es ist,
ihm wird gedroht:
mache dich wichtig oder wir sparen dich ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s